Herzlichen Dank sagen die Minis aus Dingelsdorf

12 Ministrantinnen und Ministranten aus Dingelsdorf  starteten am 3. August 2014 zusammen mit den Minis aus Dettingen und Litzelstetten zur Wallfahrt nach Rom und kamen eine Woche später voller neuer Eindrücke zurück.
Sie begegneten dem Papst auf dem Petersplatz, feierten Gottesdienst mit unserem neuen Erzbischof Stefan Burger, lernten junge Leute aus anderen Bistümern kennen beim „Blind Date“, in Bussen oder auf der Straße und erkundeten die Sehenswürdigkeiten Roms.

Im Vorfeld der Wallfahrt hatten sich die Minis in vielfältiger Weise engagiert, um Geld in die Reisekasse zu bekommen z.B. mit einem Flohmarkt, durch Waffelbacken beim Patrozinium, Osterkerzenverkauf und viele andere Aktionen.

Im Jugendgottesdienst Mitte Oktober wollten sie sich nun bei der Gemeinde und bei Pfarrer Florian für die großzügige Unterstützung bedanken. Sie zeigten Fotos von der Wallfahrt und erzählten von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes sorgte die Jugendkapelle Dingelsdorf unter der Leitung von Philipp Renz.

Stein mit Namen der Rom-Wallfahrer

Als Dankeschön für die Gemeinde hatten die Minis eine Kerze aus Rom mitgebracht und als besondere Überraschung stellten sie nach dem Gottesdienst  im Pfarrgarten einen Stein auf, auf dem die Namen der Rom- Wallfahrer verewigt sind.