Die Pfarrgemeinde St. Nikolaus Dingelsdorf im Jahreskreis

Wenn sich der laufende Jahreskreis langsam wieder schließt, können wir auch in diesem Jahr auf ein lebendiges und ereignisreiches Jahr zurückblicken.

Unsere Patrozinien St. Nikolaus und Heilig Kreuz, Erstkommunion, regelmäßige Kinderkirche, Christi Himmelfahrt, Ministranteneinführung, verschiedene Familien- und Jugendgottesdienste, Erntedankfest, die Sternsingeraktion, Glaubenskurs, aber auch die zahlreichen Aktivitäten des Frauentreffs seien hier nur stellvertretend erwähnt.

Besonders zu erwähnen ist das Fronleichnamsfest, das unter großer Beteiligung  aus unserer Seelsorgeeinheit in diesem Jahr turnusmäßig in Dingelsdorf in der zur Kirche umgestalteten Mehrzweckhalle gefeiert wurde. Dank schönem Wetter konnte dieses Mal auch die Prozession durch den Ort durchgeführt werden.

Ein besonderes Ereignis war sicherlich auch die Ministrantenwallfahrt nach Rom. Die Eindrücke vom Petersdom und der Audienz bei Papst Franziskus wird allen Teilnehmern wohl in unvergesslicher Erinnerung bleiben.

Auch im Bereich der Ökumene gab es verschiedene Gottesdienst-Angebote, teilweise unter freiem Himmel, die auch gut besucht waren.

Sehr erfreut sind wir, dass wir mit Frau Petra Hertkorn-Betz und Frau Kerstin Kern neue Kommunionhelferinnen bekommen haben, und Frau Kern darüber hinaus auch noch als Kantorin mit ihrem Gesang eine große Bereicherung unserer Gottesdienste ist.

Dankbar sind wir, dass wir mit Herrn Mathias Ehret und Frau Gisela Lorenz zwei weitere Organisten in unserer Pfarrgemeinde haben, die bei Bedarf sehr gut und gerne unsere Kirchenorgel spielen können.
Unser Pfarrpensionär Herr Florian konnte in diesem Jahr sein 40-jähriges Priesterjubiläum sowie seinen 75. Geburtstag feiern, herzlichen Glückwunsch.

Verschiedene Baumaßnahmen haben uns in diesem Jahr beschäftigt:
Die Erweiterung des Kindergartens um eine Gruppe für unter 3-Jährige läuft planmäßig und wird zum Jahresende noch in Betrieb gehen können.
Am Pfarrhaus werden noch in diesem Jahr Wärmeschutzmaßnahmen im Dachbereich durchgeführt. Im Pfarrheim und an der Pfarrkirche sind noch diverse Instandsetzungsarbeiten vor dem Winter erforderlich.
Die Kirchenmauer wurde in den vergangenen Tagen vom schadhaften Putz befreit, so dass das Mauerwerk sichtbar ist. Die Mauer soll nun austrocknen können und danach auf Vorschlag von Fachleuten und auf Wunsch des Pfarrgemeinderates, etwa im Frühjahr des nächsten Jahres, nicht mehr verputzt sondern nur noch ausgefugt werden.

Mit dem laufenden Jahr geht auch die Ära der Selbständigkeit unserer Pfarrgemeinde zu Ende. Nach Erlass des Erzbischöflichen Ordinariats Freiburg werden zum 1. Januar 2015 alle Pfarrgemeinden einer bestehenden Seelsorgeeinheit, in unserem Fall St. Peter und Paul/Litzelstetten, St. Nikolaus/Dingelsdorf und St. Verena/Dettingen/Wallhausen, zu einer rechtlich neuen „Kirchengemeinde“ umgewandelt.
Ab diesem Zeitpunkt gibt es dafür dann nur noch einen gemeinsamen Pfarrgemeinderat und einen gemeinsamen Stiftungsrat, der im März nächsten Jahres neu gewählt werden muss. Für die Aufgaben vor Ort in den einzelnen Pfarreien sind dann „Gemeindeteams“ zuständig, die für diese Aufgaben berufen werden.

Schon seit längerer Zeit haben sich die Verantwortlichen in unserer Seelsorgeeinheit mit diesen nun anstehenden Veränderungen und deren Folgen beschäftigt und die notwendigen Vorbereitungen für einen möglichst reibungslosen Übergang getroffen.
Als nächstes gilt es nun, Personen aus unserer Pfarrgemeinde zu finden, die bereit sind, im Pfarrgemeinderat oder im Gemeindeteam Verantwortung zu übernehmen und mit Engagement und Freude Bewährtes fortsetzen aber auch neue Chancen nutzen  können. Wer sich dazu berufen fühlt, sollte sich unbedingt melden, eine lebendige Pfarrgemeinde wird es ihnen danken.

So danke ich an dieser Stelle allen Pfarrgemeinderätinnen und Pfarrgemeinderäten, allen Ausschussmitgliedern, dem Gemeindereferenten Herrn Langkau und auch allen anderen, die in irgendeiner Weise zum Wohl unserer Pfarrgemeinde mitgewirkt haben und aus Platzgründen keine besondere Erwähnung gefunden haben, für Ihren Einsatz und die stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren mit einem herzlichen „Vergelt`s Gott“. In diesen Dank schließe ich besonders auch unseren Ortspfarrer Herrn Zimmermann und unseren Pfarrpensionär Herrn Florian ein und wünsche beiden noch ein gesundes und langes Wirken unter uns.

Für die Pfarrgemeinde St. Nikolaus Dingelsdorf/Oberdorf

Eugen Kaibach