Litzelstetter Bücherei lädt in neue Räume

Die katholische Einrichtung ist ins Gemeindehaus umgezogen.

Die katholische öffentliche Bücherei in Litzelstetten hat Tradition. 1982 wurde sie mit 550 Büchern eröffnet und schrieb daraufhin eine kleine Erfolgsgeschichte: Die Bücher mehrten sich, das Angebot wurde auf CDs, Kassetten und Spiele ausgeweitet und die Stammkundschaft – vor allem junge Familien mit Kindern – wuchs von Jahr zu Jahr. Das Domizil in der Unterkirche von St. Peter und Paul jedoch wurde irgendwann zu eng.

Im Zuge der umfangreichen Umbau- und Sanierungs­maßnahmen des Gemeindehauses im Kornblumenweg wurde eigens für die etablierte Bücherei ein Anbau realisiert. Rund 80 000 Euro investierte die Kirchengemeinde für diesen Anbau plus 5600 Euro für die Inneneinrichtung, die das katholische Bildungswerk mit 2400 Euro bezuschusste. Alle sind zufrieden mit dem Ergebnis. Insbesondere die zehn Mitarbeiterinnen, welche die Bücherei ehrenamtlich betreuen, freuen sich: „Endlich haben wir Platz!“
Mehr als 3000 Medieneinheiten – darunter Romane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher, Spiele, Hörbücher – werden jetzt in ansprechendem Ambiente präsentiert. Um der Bevölkerung die neue Anlaufstelle für Bücherwürmer vorzustellen, lädt das Bücherei-Team am heutigen Samstag, 23. Juni, alle Interessierten von 15 bis 18 Uhr zu einem Tag der offenen Tür, zum Schmökern und zu Kaffee und Kuchen ein. Damit werden die Lesefreunde schon auf das Orgelkonzert mit Nicolas Börner heute Abend um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul eingestimmt. Die katholische öffentliche Bücherei im Kornblumenweg in Litzelstetten ist montags und donnerstags von 17 bis 18.30 Uhr geöffnet.
(Südkurier 23.06.2012 von Aurelia Scherrer)