Lagerbericht 2012 der kirchlichen Jugend Litzelstetten

Das Zeltlager der KJL - Katholische Jugend Litzelstetten - hat dieses Jahr wieder einmal alle bisherigen Rekorde gesprengt. Es ging nach Kunenberg bei Rot an der Rot. Dabei umgab der Haslacher Weiher den Zeltplatz zu 3/4 und war ein Traum von einem Zeltplatz mit den 3 "W's": Wasser, Wiese und Wald. Bereits im Vorlager, in dem alle Zelte und die zugehörige Infrastruktur aufgebaut wurden, konnten wir die erfrischende Abkühlung im angenehm warmen Wasser des Weihers geniessen. Diese Jahr waren Dixiklos, Wasserversorgung aus einem 1000l- Tank und ein Motorboot notwendig, um die Versorgung sicher zu stellen. Als dann am Samstag, 28. Juli die 59 Teilnehmer mit dem Bus eintrafen, war alles schon gut vorbereitet und die Lagerleiterin Katja begrüßte die Teilnehmer herzlich und gab die wichtigen Informationen, die zum Gelingen des Lagers beitragen sollten. Unser Motto war "In 7 Tagen um die Welt" und führte uns jeden Tag auf einen anderen Kontinent mit entsprechenden Programminhalten, Geschichten und Eigenheiten, insbesondere auch beim Essen. So schaffte es das 4- köpfige Küchenteam Regina, Ute, Gaby und Dani, jeden Tag eine Köstlichkeit auf den Tisch zu zaubern und die kulinarischen Reize jedes Kontinents auszuschöpfen.

KJG-Lager 2012

Unser Lagermaskottchen Otto, der Pinguin aus der Antarktis, ging auf Weltreise und begleitete uns diese Woche durch allerlei Interessantes und Seltsames, das die Gruppenleiter Anna, Elisa, Judith, Kathi, Lara, Melina, Nina, Alex, Christian, Christoph, Fabian, Jonathan, Lars und Yannic zusammengetragen und für das Programm liebevoll aufbereitet hatten. Ein Höhepunkt war auch in diesem Jahr wieder der Lagergottesdienst mit Pfarrer Bernd Zimmermann, begleitet von Thomas Langkau, bei dem wir die Gemeinschaft miteinander im Glauben, die Dankbarkeit für unsere wunderschöne Erde und all die schönen Erlebnisse einbringen konnten. Nach 7 viel zu kurzen Tagen, bei traumhaften Wetterbedingungen und überhaupt keinen krankheitsbedingten Ausfällen sind wir dann wieder wohlbehalten nach Litzelstetten zurückgekehrt und haben dann im Sonntaggottesdienst das Lager beendet und uns auf den Rest der Sommerferien gefreut. Wir werden uns noch lange und gerne an die gemeinsamen tollen Tage erinnern. Nach dem Lager ist vor dem Lager und so laufen bereits jetzt die Planungen für das nächste Zeltlager, das wie gewohnt wieder in der ersten Woche der Sommerferien stattfinden wird. Wir freuen uns jetzt schon wieder darauf.