St. Verena Dettingen feierte Patrozinium und Pfarrfest

Die katholische Pfarrgemeinde St. Verena feierte am 16. September ihr Patrozinium mit anschließendem Pfarrfest. Um 10.00 Uhr zelebrierte Pfarrer Bernd Zimmermann das feierliche Hochamt in der Pfarrkirche. Der Kirchenchor von St. Verena und der Kirchenchor von St. Gallus aus Konstanz musizierten zusammen mit Solisten und Orchester unter der Leitung von Stefan Benner die Missa brevis in F (Jugendmesse) von Joseph Haydn. Am Ende des Festgottesdienstes verkündete Pfarrer Zimmermann voller Freude, dass zum nächsten Verenafest am 15. September 2013 die neue Metzler-Orgel geweiht wird. Alle Genehmigungen sind in der Zwischenzeit eingegangen und die Orgel ist bereits im Bau.

Der Musikverein Dettingen-Wallhausen und der Kirchenchor sorgten anschließend im Pfarrgarten bei strahlendem Sonnenschein für gute Unterhaltung beim Frühschoppen und späterem Mittagessen. Der Weltladen Dettingen veranstaltete eine Tombola mit Preisen aus Fairem Handel. Unter dem Motto „ALLES BANANE!“ MIT QUIZ & VERKOSTUNG wurden die Besucher des Pfarrfestes außerdem eingeladen, den gerechten Welthandel zu entdecken.
Mit dem Verenafest begeht die Pfarrgemeinde das Patrozinium der heiligen Verena. Der Legende nach wurde Verena um das Jahr 300 in Ägypten geboren und kam mit der Thebäischen Legion, einer römischen Heereseinheit, in die Schweiz. Später lebte sie als Einsiedlerin in Solothurn und Zurzach und hat sich um Kranke, Blinde und Lahme gekümmert. Auch Heilungen werden ihr zugeschrieben. Begraben ist die heilige Verena in Zurzach im heutigen Kanton Aargau.

Viele weitere Bilder finden Sie in dieser Bildergalerie.