Die Pfarrgemeinde St. Nikolaus im Jahreskreis

Mit dem Patrozinium zu Ehren des Heiligen St. Nikolaus fand das vergangene Jahr wie gewohnt für unsere Pfarrgemeinde einen würdigen und feierlichen Abschluss. Der Festgottesdienst unter Mitwirkung des Litzelstetter Kirchenchores war gut besucht. Beim Festnachmittag im Pfarrheim war der Nikolausbesuch – insbesondere für die Kleinkinder – eine besondere Freude. Im weiteren Verlauf des Festprogrammes wurde den Anwesenden auch eine Videobotschaft unseres Missionars Wilhelm Stader aus seiner Wirkungsstätte in Brasilien übertragen.

Am Vorabend wurde durch Herrn Pfarrer Zimmermann in der Pfarrkirche der von ihm neu geschaffene Dingelsdorfer Kunst- und Kirchenführer den interessierten Zuhörern öffentlich vorgestellt und näher erklärt. Diese hervorragende Dokumentation über unsere Dingelsdorfer Kirche und die Heilig-Kreuz-Kapelle in Oberdorf und deren Kunstwerke wird seither im Pfarrbüro zum Kauf angeboten.

In diesem Jahr hatten wir in unserer Pfarrgemeinde nur drei Erstkommunikanten. Wegen dieser geringen Anzahl wurde das Fest der Erstkommunion zusammen mit den Litzelstetter Kommunionkindern in der dortigen Pfarrkirche gefeiert. Von schönem Wetter begleitet war die diesjährige Flurprozession an Christi Himmelfahrt zur Heilig-Kreuz-Kapelle in Oberdorf. Der dort gefeierte gemeinsame Gottesdienst unserer Seelsorgeeinheit war der Höhepunkt des Festes, das mit einem gemütlichen Frühschoppen mit dem Musikverein Dingelsdorf auf dem Kirchenvorplatz ausklang.

Die gemeinsame Feier des Fronleichnamsfestes unserer Seelsorgeeinheit fand in diesem Jahr turnusmäßig in unserer Pfarrei in Dingelsdorf statt. Unsere Mehrzweckhalle, die zu diesem Anlass als Kirche genutzt wurde, bot einen würdigen Rahmen für diese Feier.

Schlechtes Wetter und Regen waren jedoch an diesem Tag vorausgesagt, so dass schon frühzeitig die Prozession durch den Ort abgesagt wurde. Statt dessen wurden die einzelnen Altäre von den jeweiligen Pfarreien in der Halle aufgebaut und durch schön gestaltete Blumen- und Grasteppiche miteinander verbunden. Nach Meinung einzelner Teilnehmer war das Mitfeiern insbesondere an den einzelnen Stationen wegen der Nähe zum Geschehen intensiver möglich, als dies sonst im Freien der Fall ist.

Der Leiter unserer Seelsorgeeinheit „Konstanzer Bodanrückgemeinden“ Herr Pfarrer Zimmermann feierte am 17. Juni im Rahmen eines Festgottesdienstes in der Litzelstetter Kirche seinen 70. Geburtstag, zu dem alle Gemeindemitglieder eingeladen waren. Neben vielen Glückwünschen und Geschenken erhielt er als gemeinsames Geschenk seiner Pfarreien einen Zeppelinflug, so dass er seine Seelsorgeeinheit einmal entspannt und in Ruhe von „oben“ betrachten konnte.

Am 16. September konnte Pfarrpensionär Helmut Linse seinen 75. Geburtstag feiern.

Die Pfarrgemeinde gratulierte ihm dazu herzlichst, dankte ihm für seine umfangreiche Mithilfe sowie die Übernahme der Sonntags- und Werktagsgottesdienste in unserer Kirche und wünschte ihm auch weiterhin noch viele Jahre voller Kraft und Gesundheit.

Am 24. und 25. September war Papst Benedikt XVI. zu Besuch in Freiburg. Dieser Besuch stand unter dem Leitspruch „Wo Gott ist, da ist Zukunft“. Eine Gruppe von etwa 80 Personen aus unserer Seelsorgeeinheit, davon etwa 60 Ministranten unter ihnen auch einige Dingelsdorfer, fuhren deshalb am Sonntag den 25. September per Bus, begleitet von Herrn Pfarrer Zimmermann und Gemeindereferent Herr Langkau nach Freiburg und nahmen auf dem dortigen Flugplatz mit etwa 100 000 Personen am Papstgottesdienst teil.

Einige unserer Teilnehmer konnten in unmittelbarer Nähe zum Papst einen Platz finden und waren sogar im Fernsehen zu sehen.

Für alle Teilnehmer war dies sicher ein beeindruckendes Erlebnis, das ihnen noch lange in besonderer Erinnerung bleiben wird.

Am 14. und 15. Oktober wurden die Jugendlichen aus unserer Seelsorgeeinheit gemeinsam in der Kirche in Dettingen durch Herrn Domkapitular Kohl gefirmt. Unter Ihnen befanden sich auch 26 Firmanden aus Dingelsdorf. Im Anschluss an die feierlichen Gottesdienste waren alle Beteiligten zu einem Stehempfang in das Pfarrheim eingeladen; dabei gab es die Möglichkeit zu einem Gespräch mit dem Firmspender. Die gesamte Firmvorbereitung wurde von unserem Gemeindereferent Thomas Langkau geplant und durchgeführt. Hierfür danken wir ihm sehr.

Nach über 3-jährigem Aufenthalt im Pflegeheim des Klosters Hegne verstarb dort am 9. September Pfarrer i. R. Wilhelm Speicher. Er wohnte zuvor über 20 Jahre in unserem Pfarrhaus in Dingelsdorf und war in dieser Zeit nicht nur in unserer Pfarrgemeinde, sondern auch in den Nachbargemeinden ein sehr beliebter und geschätzter Ruhestandsseelsorger. Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung wurde Pfarrer Speicher auf der Priester-Grabstätte neben unserer Pfarrkirche in Dingelsdorf beigesetzt. Wir werden ihn stets in ehrendem Angedenken bewahren.

Mit Freude haben wir die Nachricht aufgenommen, dass für die Seelsorgeeinheit Allensbach, die seit über eineinhalb Jahren kommissarisch durch unseren Pfarrpensionär Werner Florian geleitet wurde, eine neue Lösung, nämlich ein Zusammenschluss mit Wollmatingen mittlerweile vollzogen wurde. Seit Allerheiligen wurde deshalb Pfarrer Florian von seinen Aufgaben in Allensbach entbunden und kann seither seinen wohlverdienten „Ruhestand“ in unserer Pfarrgemeinde verbringen.

Auch in diesem Jahr haben wieder viele freiwilligen Hände aus unserer Pfarrgemeinde bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben und Arbeiten mitgearbeitet und somit einen wertvollen Beitrag zum Gelingen unseres Gemeindelebens geleistet. Hierfür darf ich mich persönlich und auch im Namen der Pfarrgemeinde bei allen ganz herzlich bedanken und freue mich auf eine weitere gute Zusammenarbeit im kommenden Jahr.
In diesem Sinne wünsche ich allen schon jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr.

Für die Pfarrgemeinde St. Nikolaus Dingelsdorf
Eugen Kaibach