Mit den Minis St. Verena im Jahr 2009

Jibeee... war das Jahr wieder toll. Wie jedes Jahr, haben wir Minis aus St. Verena wieder einiges gemacht. Das Jahr hat für uns mit einer ruhigen Übernachtung im Pfarrheim im Januar begonnen. Wie bei jeder Übernachtung hatten wir  einen super Zeichentrickfilm zum Einschlafen und am Sonntagmorgen ging es mit allen 30 Leuten in die Kirche. So viel Minis sieht man nicht immer in der Kirche. In der Fastenzeit stand dann das Misereor-Fastenessen an, bei dem wir einen Osterbasar mit selbst gebastelten Gestecken hatten und leckere Waffeln verkauften. Die Hälfte der Einnahmen konnte für soziale Projekte des Weltladens gespendet werden.

In der Fastenzeit lief unsere Kerzenaktion auf Hochtouren. Am Karfreitag durften sich ca. 150 Personen im Kreis Konstanz über eine Osterkerze und einen Ostergruß freuen. Der gesamte Erlös von 350 € ging dieses Jahr an den Verein „Schenke eine Ziege eV“ (www.schenkeeineziege.de). Dieser Erfolg wurde in der Osternacht - nach der Kirche - groß im Pfarrheim mit allen Minis gefeiert. Nach Ostern wurden die neuen Minis eingeführt. Mit 4 neuen Minis  sind wir nun 52 aktive und engagierte Minis.

Anfang Mai ging es dann gleich weiter mit der 72h Aktion. Pünktlich um 17:07 Uhr am Donnerstag haben wir unsere Aufgabe erhalten. Wir hatten im Ort jede Menge zu tun, daher haben wir sofort mit der Arbeit angefangen. Die Bushaltestelle Feuerwehr musste neu gestaltet , Kletterwand und Spiele für die Schule angefertigt und eine Aktion des Weltladens organisiert werden. Alle packten hart an und bis Sonntagabend war alles erledigt. Ein Dank geht hier nochmals an alle, die mitgeholfen und uns unterstützt haben.

Am Dettinger Dorffest waren wir - durch großzügige Waffelteigspenden - wieder für den Verein „Schenke eine Ziege eV“ tätig. Wir konnten insgesamt 900 Waffeln und 43 Ziegen verkaufen, mit dem Geld wird in Uganda eine Ziegenfarm aufgezogen, die die umliegenden Familien unterstützt und zu einem besseren Lebensstandard verhilft. Ganz im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe. Wir bedanken uns auf diesem Wege auch noch bei allen, die eine Waffel am Stand gekauft haben, eine Patenschaft für eine Ziege übernommen haben und natürlich auch bei allen fleißigen Helfern, Waffelteigspendern und ganz besonders beim Ort selbst, der es ermöglicht hat, diesen Stand zu betreiben.

Leider sind dieses Jahr beide Ministrantenfußballturniere (im März in Radolfzell und im Juli an der Schänzle-Halle) ausgefallen. Wir hätten gerne einen Pokal gewonnen. In den Sommerferien war dann unser Höhepunkt des Jahres. Wir waren mit den Minis auf der Mini-Hütte. Wir waren 6 Tage lang in Bergfelden bei Sulz am Neckar. Es gab viel Spaß mit Stationenläufen, Theaterspielen, Collagen basteln, Zimmerbewertungen und vielem mehr. Die ganzen Tage hat uns dieses Jahr die Bibel begleitet, von der jeder eine von uns geschenkt bekommen hat. Jeder hat seine eigene Bibel kreativ gestaltet. Gruppendynamische Spiele und 2 Meditationen jeden Tag (morgens und abends) haben der ganzen Hütte das i-Tüpfelchen aufgesetzt. Unser Küchenteam, bestehend aus älteren Minis, die nicht mehr aktiv sind, hat uns mit Rezepten wie „Jesus Burger“ oder „Davids Power Müsli“, verwöhnt und konnten dabei auch noch „Germanys Next Topfmodel“ finden.

Eine Woche nach der Hütte gab es wieder leckere Waffeln von uns am Verenafest zu kaufen. So wie in den letzten Jahren auch, werden wir dieses Jahr wieder beim Kreamarkt mitmachen. In der Woche davor werden wir uns wieder abends im Pfarrheim treffen, um leckere Plätzchen zu backen. Diese werden dann auf dem Kreamarkt zusammen mit unseren feinen Waffeln verkauft. Wir hoffen, dass wir dieses Jahr genauso viel Spaß haben wie die letzten Jahre auch. Wie alle fünf Jahre, steht im nächsten Jahr wieder die Ministranten-Wallfahrt nach Rom statt. Die Anmeldungen sind schon raus und wir erwarten dieses Mal mehr Teilnehmer als die Jahre zuvor. Doch die Wallfahrt beginnt für uns bereits Anfang nächsten Jahres. Wir stellen unsere Arbeitskraft zur Verfügung, um Geld für die Fahrt zu verdienen. Egal ob Garten umgraben oder Babysitten, alles wird gemacht und wir freuen uns auf jede Menge Arbeit. Dabei steht natürlich auch der Spaß im Vordergrund.

Alles in allem hatten wir ein sehr tolles und ereignisreiches Jahr und das nächste scheint genauso zu werden. Wir freuen uns auf weitere schöne Jahre mit den Ministranten.

Die Ministranten St. Verena