Jahresrückblick der Ministranten von St. Verena

Jibeeeee... das war mal wieder ein Jahr. Wir haben wieder viel erlebt. Unser Highlight, neben vielen kleineren Highlights, war natürlich die internationale Ministrantenwallfahrt im August nach Rom.
Unsere Aktionen begannen dieses Jahr mit der Übernachtung im Pfarrheim. Knapp 30 Minis hatten sich versammelt. Bei Spiel, Spaß und einem Film am Abend wurde das neue Jahr eingeläutet. Am nächsten Morgen ging es dann mit der gesamten Mannschaft in den Gottesdienst. So viele Minis gibt es sonst nur an Hochfesten. Dann ging es weiter über die Pfarrfastnacht und dem Fastenessen, wo wir bereits unser großes Projekt für 2010 begannen. Doch dazu später mehr. Auch dieses Jahr verteilten wir kurz vor Ostern wieder unsere Ostergrüße. Der Erlös aus dieser Aktion ging an die Organisation „Schenke-eine-Ziege“ (www.schenkeeineziege.de). Ausruhen konnten wir uns auch danach nicht, da die Einführung unserer neun neuen Minis bevorstand. Wir hoffen, dass auch sie sich gut bei uns einbringen und lange mit dabei sind. Zusätzlich fand die diesjährige Fronleichnamsprozession in Dettingen statt. Doch leider spielte das Wetter nicht mit, und der gesamte Gottesdienst fand in der Kirche statt.

Im Juni stand dann noch die Titelverteidigung beim Minifußballturnier an. Bei den „Großen“ wurden wir unserer Favoritenrolle gerecht und belegten die ersten beiden Plätze. Auch die „Kleinen“ fanden sich unter den Besten vier wieder.
Nach den Sommerferien versorgten wir beim St. Verenafest Sie wieder mit unseren leckeren Waffeln und sorgten für den richtigen „Dunst“ in der Kirche.

Im Oktober durften wir, wie Sie alle, an der Feier unseres Pfarrers teilhaben. Herzlichen Glückwunsch zum 40. Priesterjubiläum nochmal an dieser Stelle. Bleiben Sie noch lange unser Pfarrer. Wir freuen uns schon auf das 50-jährige Jubiläum.
Am Kreamarkt gab es dieses Jahr leider keine Plätzchen von uns. Doch der Duft unserer leckeren Waffeln schwebte wieder durch das gesamte Schulhaus.
Das größte unserer Projekte in 2010, die Wallfahrt nach Rom, begann bereits im Jahr zuvor. Nach dem Anmeldeschluss im November 2009 waren die Teilnehmer klar. 25 Ministranten aus der Gemeinde St.Verena gehen zusammen mit 35 anderen Ministranten aus Dingelsdorf und Litzelstetten im August 2010 nach Rom. Insgesamt waren über 11.000 Ministranten aus der Diözese Freiburg mit dabei. Über 45.000 der knapp 52.000 Ministranten kamen aus Deutschland.

Bei der Pfarrfasnacht begannen unsere Einsätze, um Geld zu verdienen. Wir halfen in der Küche, um den Grundstein für unsere Reisekasse zu legen. Weiter ging es mit dem Waffel- und Kuchenverkauf am Fastenessen. Hinzu kamen auch schon die ersten Anfragen von Privatpersonen. Es wurde geschliffen, gestrichen, (Auto) geputzt, gegraben, beim Umzug geholfen und vieles vieles mehr. So füllte sich unsere Reisekasse und Rom konnte kommen. Die letzte große Aktion fand am Dorffest statt, bei dem neben Schenke-eine-Ziege auch unsere Romkasse unterstützt wurde. Vielen Dank an die vielen Interessenten an dem Verein Schenke-eine-Ziege.

An dieser Stelle vielen vielen Dank, dass wir bei Ihnen ein bisschen Geld verdienen konnten. Danke auch an die großzügigen Spenden und der Pfarrgemeinde, die für die gesamte Seelsorgeeinheit die Wallfahrts-T-Shirts finanziert hat. Unsere schönen sorbetfarbenen T-Shirts haben Sie bestimmt schon bewundern können.

Vom 1. bis zum 7. August waren wir dann in Rom und haben alles Mögliche gesehen. Der Papst, 2 Gottesdienste mit allen Freiburgern Ministranten, die Domitilla Katakomben, der Vatikan, das Kolosseum und vieles vieles mehr stand auf unserem Programm. Was uns ganz besonders wichtig ist: „Wir sind alle wieder heil angekommen.“ Wenn Sie noch mehr von unserem Programm wissen wollen, sprechen Sie uns doch einfach direkt an. An dem „Romgefühl“ haben Sie bei dem Aussendungsgottesdienst oder Rückkehrgottesdienst teilhaben können.

Das nächste Jahr bringt wieder viele tolle Aktionen mit sich. Unter anderem ist im August 2011 der Weltjugendtag in Madrid, bei dem bestimmt auch einige von uns hingehen werden. Der Weltjugendtag ist immer mit mehreren hunderttausend Leuten ein großes Event und gibt es nur alle 3 Jahre.
Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr 2011.

Die Oberminis: Andreas Goeft, Florian Griesmeier und Lewis Kopp
sowie 54 Ministranten/innen von St. Verena