Bücherei St. Verena in Dettingen ist 20 Jahre alt

Im März 1987 ist die Bücherei in das Pfarrheim eingezogen. Allerdings existierte bereits im Pfarrhaus vor dieser Zeit eine kleine Bücherei. Ein Teil dieses Bestandes wurde in die neue Bücherei übernommen. 1987 wurde mit einem Bestand von rund 1100 Büchern begonnen und bis 2002 um ca. 100 Bücher jährlich auf rund 3300 Bücher erweitert. Nach dem Umzug 2002 in den neuen Raum und unter neuer Leitung wurde unter Mitwirkung von Mitarbeitern des Bildungswerkes Freiburg der Erzdiözese Freiburg der Bestand gesichtet und auf ca. 2300 Bücher reduziert. Unter anderem wurden dann auch Bücher von 1950 und älter aussortiert, unter dem Gesichtspunkt, eine Bücherei ist kein Antiquariat und weniger ist mehr.

Durch die Ergänzung mit anderen Medien, wie Spielen, CDs, Zeitschriften und Hörbücher konnte ein größerer Leserkreis erschlossen werden. Durch die ständig neuen Bestseller konnten wir weitere Leser gewinnen und die Anzahl der Ausleihen von ca. 2100 im Jahr 2002 auf ca. 5800 in 2006 steigern. Das Jahr 2006 war für unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen ein hartes Jahr, da sich die Büchereileitung die Umstellung auf EDV zum Ziel gesetzt hatte. So wurden fast 2500 Medien und 370 Leser erfasst. Die Spannung am 3. Januar 2007 war groß, als wir das erste Mal die Ausleihe über die EDV tätigten. Bis auf kleine Startschwierigkeiten hat alles hervorragend funktioniert und die Mitarbeiterinnen würden das System bestimmt nicht mehr abgeben. Das Programm hat umfangreiche Funktionen, die nach und nach intensiver genutzt werden, wie z.B. die Vormerkungen, Verlängerungen oder die Suche nach Titel oder Autor. Mit dem Scanner in Verbindung mit dem Strichcode erfolgt die Bedienung unserer Leser jetzt viel schneller, was bei der Zunahme unserer Leser auch dringend erforderlich ist.

Unser Wunsch ist es, dass uns recht viele Leserinnen und Leser die Treue halten. Gleichzeitig freuen wir uns über neue Leserinnen und Leser.

Für die Bücherei:
August Kraus