Abschied von Andrea Weber

Frau Weber, eine engagierte Mitarbeiterin der Pfarrei St. Nikolaus, muss Konstanz verlassen:

Text: "Aufbruch"

Immer wenn ich losgehe,
lasse ich etwas zurück
einen Menschen, einen Lebensabschnitt, Erlebnisse
Jeder Aufbruch ist zugleich Abschied,
mal leichter, mal schwerer, mal herbeigesehnt,
mal verdrängt und hinausgeschoben.

Manchmal würde ich gerne bleiben
und nicht schon wieder aufbrechen.
Nicht schon wieder ins Unbekannte hinein,
nicht schon wieder all die Mühe.

Und doch
Bleiben ist Stillstand, ist stehen bleiben
Bleiben ist Verführung des Lebens
Bleiben in einer bestimmten Lebensphase
bei bestimmten Menschen, an Orten die ich mag.
Bleiben das ist festhalten, was nicht festzuhalten ist.

Leben ist Aufbruch
Immer wieder neu
Aufbruch ins Unbekannte hinein

Und Leben ist Abschied
Ob wir es wollen oder nicht.

(Andrea Schwarz)

 

Liebe Pfarrgemeinde,

mit diesen Worten von Andrea Schwarz möchte ich mich bei Ihnen verabschieden. Ich habe 4 Jahre in Dingelsdorf gelebt und musste nun aus beruflichen Gründen fortziehen. Ich habe mich hier stets sehr wohlgefühlt und der Abschied fällt mir schwer. Sie haben mich sehr nett aufgenommen und gut ins Pfarrgemeindeleben integriert. Dies ist besonders daran zu erkennen, dass ich nach nur 2 Jahren Aufenthalt schon in den Pfarrgemeinderat ernannt wurde. Dafür bedanke ich mich bei Ihnen sehr herzlich.

Der Frauentreff, für den ich bisher Ansprechpartnerin war, läuft natürlich weiter. Auch im nächsten Jahr werden diverse Veranstaltungen durchgeführt. Nähere Auskunft geben Ihnen:

Frau Gabriele Neumann, Mühlbachweg 9, Tel: 07533 / 3384
Frau Margret Schröder, Fließhornstraße 4D, Tel: 07533 / 93 55 04 und
Frau Christine Kaschura, zur Halde 7a, Tel: 07533 / 7556

Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft und freue mich bereits darauf, Dingelsdorf als Feriengast wieder zu besuchen.

Andrea Weber