Afrikanissimo in Dettingen

Im September 2007 fand bundesweit die Faire Woche statt, an der sich der Weltladen Dettingen mit mehreren Aktionen und Veranstaltungen beteiligt hat. Im Mittelpunkt stand dabei die Partnerschule des Weltladens in Ghana. Seit 1999 besteht eine Verbindung in den Ort Nyakrom in Ghana, die zunächst als Wiederaufforstungsprojekt des dortigen Schulhofes angelegt war. Nachdem der "Dettinger Wald" einen stattlichen Umfang erreicht hat, ist die direkte Unterstützung der Partnerschule in den Mittelpunkt gerückt.

Im Frühling 2007 konnte Carmen Straub vom Weltladen-Team die Partnerschule in Ghana besuchen und zahlreiche Fotos und Eindrücke mitbringen. Sie hat beim Verenafest und an einem Ghana-Abend eindrücklich von ihrer Reise, dem Leben in Ghana und insbesondere dem Partnerprojekt berichtet. In Zusammenarbeit mit dem Weltladen fanden auch Projekttage an den Schulen Dettingen und Dingelsdorf statt.

Da es in Ghana abends sehr früh dunkel wird, sind häufig Lampen zu finden, die mit Petroleum oder Kerosin betrieben werden. Diese Lampen sind nicht nur umwelt- und klimaschädlich, sondern beeinträchtigen durch Rauch und Ruß auch die Gesundheit. Solarleuchten sind eine bezahlbare, rentable und nachhaltige Alternative. Der Weltladen möchte die Schüler der Partnerschule mit Solarlampen unterstützen. In der Fairen Woche konnte der Weltladen insgesamt 127 Solarlampen stiften.

Mehr Fotos von Fairer Woche und Ghana unter www.weltladen-dettingen.de.


Im Rahmen ihrer Vorbereitung auf die Firmung hat eine Gruppe von Firmlingen eine afrikanische Hütte gebaut, die eine Attraktion zum Pfarrfest und in der Fairen Woche war (hier beim Aufbau)


Die fertige afrikanische Hütte am Verenafest


Carmen Straub im "Dettinger Wald" in Ghana