Patrozinium Heilig Kreuz und Patrozinium St. Verena mit Bischof Emil Stehle

Eine große Freude bereitete Bischof Emil Stehle den Gemeinden St. Nikolaus und St. Verena im Jahr 2006, da er die beiden Patrozinien der Gemeinden mitfeierte. Schon im Jahr 2005 hatte er als Bischof in der Pfarrkirche St. Peter und Paul die Firmung für die Firmlinge der Bodanrückgemeinden gespendet. Als unerwartet wegen großer Zahl zwei Firmtermine benötigt wurden, war er sofort bereit, auch zweimal die Firmgottesdienste zu halten.

Im Jahr 2006 leitete er nun die Eucharistiefeiern mit Predigt an den Patrozinien Heilig Kreuz und St. Verena.

Bischof Emil Stehle, em. war von 1987 bis 2002 Bischof der Diözese Santo Domingo de los Colorados in Ekuador.

Zuvor war er vier Jahre lang Weihbischof in Quito. Seit seiner Emeritierung lebt Bischof Stehle wieder in seiner Heimat am Bodensee.

Emil Stehle wurde als achtes von neun Kindern 1926 in Mühlhausen, einem Ortsteil von Herdwangen bei Überlingen geboren. Nach seiner Priesterweihe am 24. Juni 1951 in Freiburg und einigen Kaplansjahren ging er 1957 als Seelsorger für die deutschen Katholiken in Kolumbien und Panama nach Bogota. 1969 wurde er Berater für das Bischöfliche Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat und übernahm 1977 die Leitung der Geschäftsstelle in Essen. Im Juli 1983 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Weihbischof in Quito, der Hauptstadt von Ekuador. Auf Wunsch des Papstes blieb er aber zugleich Adveniat-Geschäftsführer und Sprecher der deutschen Priester in Lateinamerika.

Stehle gilt als engagierter Brückenbauer zwischen Deutschland und Lateinamerika und hat sich unter anderem durch seine mutige Vermitt-lungstätigkeit zwischen Guerilla und Regierung in Kolumbien in den 1970er Jahren einen Namen gemacht. Als Berater und langjähriger Hauptgeschäftsführer von Adveniat (von 1977 bis 1987) entwickelte er das Hilfswerk zu einem Forum des geistigen und religiösen Austauschs zwischen Europa und dem lateinamerikanischen Subkontinent. 2004 würdigte Ministerpräsident Erwin Teufel den Einsatz Stehles mit der Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg.