Die Pfarrgemeinde St. Nikolaus im Jahreskreis

Bei der Neuwahl des Pfarrgemeinderates im November des vergangenen Jahres gab es erwartungsgemäß einige Veränderungen in der Zusammensetzung des neuen Gremiums, da mehrere bisherige Mitglieder nicht mehr zur Verfügung standen.
Als erste "Amtshandlung" des neuen Rates wurde am 3. Dezember zusammen mit der ganzen Pfarrgemeinde traditionsgemäß das Patrozinium zu Ehren des Heiligen St. Nikolaus gefeiert. Nach dem Festgottesdienst unter Mitwirkung des Litzelstetter Kirchenchors gab es im Gemeindesaal einen Frühschoppen und anschließend ein Mittagessen für die Pfarrgemeinde. Der Festnachmittag bei Kaffee und Kuchen stand ganz im Zeichen des Besuchs von Sankt Nikolaus.

Zu Jahresbeginn trafen sich die neu gewählten Pfarrgemeinderäte unserer Seelsorgeeinheit zu einem gemeinsamen Besinnungstag im Litzelstetter Pfarrheim. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen diente dieser Tag im Sinne der neuen pastoralen Leitlinien im besonderen der Orientierung, welche Schwerpunkte sich jede Pfarrei für sich oder eventuell gemeinsam in ihrer zukünftigen Arbeit setzen will.

Beim Tag der Pfarrgemeinderäte am 22. Juli im Kloster Hegne war die Umsetzung der neuen pastoralen Leitlinien der Erzdiözese Freiburg das Thema des Tages. In verschiedenen Arbeitsgruppen wurde den Teilnehmern die Umsetzung der Richtlinien auf die Erfordernisse der Pfarrgemeinden und Seelsorgeeinheiten vermittelt. Mittlerweile sind bereits erste Überlegungen zu diesem Thema sowohl im Pfarrgemeinderat als auch im gemeinsamen Ausschuss angestellt worden. In nächster Zeit wird uns diese vom Erzbischof erwartete Umsetzung der Leitlinien noch einige Arbeit bescheren.

Gut besucht waren in diesem Jahr wieder die gemeinsamen Feste unserer Seelsorgeeinheit, wozu sicherlich auch das schöne Wetter beigetragen hat.
Nach der Flurprozession zur Heilig Kreuz Kapelle nach Oberdorf an Christi Himmelfahrt wurde der anschließende Gottesdienst über Lautsprecher auch auf den Kirchenvorplatz übertragen. So konnten auch die Teilnehmer, die in der Kirche keinen Platz mehr gefunden haben, dem Gottesdienst im Freien beiwohnen.

Das Fronleichnamsfest war in diesem Jahr turnusgemäß in Litzelstetten. Eine große Besucherschar sowie die von den einzelnen Pfarreien Litzelstetten, Dettingen und Dingelsdorf schön gestalteten Altäre und Blumenteppiche auf dem Prozessionsweg durch das Dorf zeugen von einer guten Gemeinschaft in unserer Seelsorgeeinheit.

Herr Pfarrer Zimmermann konnte am 17. Juni seinen 65. Geburtstag feiern. Leider bedeutet dies für ihn noch kein Beginn des Ruhestandes, wie dies für einen weltlichen Bürger der Fall wäre. Im Anschluss an den Vorabendgottesdienst in Dingelsdorf hatte die Pfarrgemeinde deshalb zu einem kleinen Stehempfang vor das Pfarrheim geladen. So hatten die Kirchenbesucher auch einmal die Möglichkeit des persönlichen Glückwunsches, wobei auch Vertreter aus allen Pfarreien unserer Seelsorgeeinheit anwesend waren.

Unser Pfarrpensionär Wilhelm Speicher feierte in diesem Jahr seinen 87. Geburtstag. Trotz dieses hohen Alters hält er noch regelmäßig Gottesdienste in unserer Kirche. Voller Dank wünschen wir ihm auch weiterhin die nötige Kraft und vor allen Dingen Gesundheit und dazu Gottes Segen.

Am 15. Oktober feierte Pfarrer Konrad Fuchs in der betreuenden Obhut der Schwestern im Kloster Hegne - zwar an den Rollstuhl gebunden, aber in beachtlicher geistiger Frische - seinen 109. Geburtstag. Zusammen mit Herrn Ortsvorsteher Heinrich Fuchs haben wir ihn aus diesem Anlass besucht und ihm die besten Glücks- und Segenswünsche sowohl seiner kirchlichen als auch politischen Heimatpfarrei überbracht. Schon im Monat darauf verstarb er und wurde am 20. November in seiner Heimatpfarrei bestattet.

Nicht vergessen in unserer Pfarrei wird auch Pater Wilhelm Stader, der in Mancio Lima im brasilianischen Urwald bereits seit 27 Jahren als Missionar tätig ist. Der Dingelsdorfer Gospelchor "White Face - Black Soul" unter Leitung von Dr. Maximilian Ottinger gab am 22. Oktober in der vollbesetzten St. Nikolaus-Kirche ein Konzert, dessen Erlös in Höhe von 1600,-- € sie in vollem Umfang an Wilhelm Stader für seine Missionsarbeit gespendet haben. Hierfür herzlichen Dank.

Auch in diesem Jahr haben wir umfangreiche Baumaßnahmen geplant, die teilweise schon abgeschlossen oder noch in Arbeit sind: Am Pfarrheim wurden Schäden im Bereich der Sockel und Fundamente durch eindringende Feuchtigkeit beseitigt. In diesem Zug musste auch der Außenanstrich erneuert werden. Gleichzeitig wurden die Kamine saniert und Sturmschäden auf dem Dach beseitigt. Die Baumaßnahmen am Pfarrheim sind mittlerweile beendet.

An der Pfarrkirche sind derzeit aufwendige Reparaturarbeiten im Dachbereich im Gange. Infolge Fäulnisschäden im gesamten Dachbereich sind umfangreiche Erneuerungen der Holzkonstruktion erforderlich. Je nach Witterung ist derzeit noch nicht absehbar, ob die Arbeiten in diesem Jahr noch abgeschlossen werden können.

Für die Kindergärten unserer Seelsorgeeinheit wird derzeit gemeinschaftlich ein Leitbild erarbeitet. An der Arbeit sind sowohl die Leiterinnen der Einrichtungen sowie die jeweiligen Kindergartenbeauftragten der Pfarrgemeinden maßgeblich beteiligt. Das Leitbild dient der Präsentation der Kindergärten und soll etwa bis Jahresende dem gemeinsamen Ausschuss vorgestellt werden.

Zum Schluss danke ich allen, die sich in irgendeiner Weise - oft auch im Verborgenen - am Gemeindeleben beteiligen, ganz herzlich für ihre Mitarbeit.

Ich wünsche allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr.

Für die Pfarrgemeinde St. Nikolaus

Eugen Kaibach