Sakrament Firmung!

Firmung in unserer Seelsorgeeinheit am Freitag, 17.10.2003, 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Verena in Dettingen durch Herrn Erzbischof em. Oskar Saier

61 Jugendliche haben sich seit den ersten Informationsabenden im Februar/März über ein halbes Jahr hinweg auf das Sakrament der Firmung vorbereitet. Schon zum dritten Mal wurde die Vorbereitung nach dem neuen Konzept projekt - und erlebnisorientiert durchgeführt, was bei den Firmlingen sehr gut ankam.

In vielen Projekten, die gleich zu Beginn der Vorbereitungszeit liefen, konnten die Firmlinge Aktionen, die in diesem Jahr in den Pfarrgemeinden stattfanden, besser kennen lernen und dabei mitmachen, sei es bei der Passionsweg-Ausstellung mit biblischen Werkfiguren, bei der Bibelausstellung oder bei Gemeindefesten. Eine Gruppe gestaltete auch diese Seite über die Firmung für unsere Internetseite. Darüber hinaus gab es spezielle Angebote wie etwa eine religiös motivierte Nachtwanderung am Gründonnerstag Abend.

Das Hüttenwochenende, das jeder Firmling mitmachen sollte, kam in diesem Jahr überwiegend sehr gut bei den Jugendlichen an. Die Verbindung von anschaulichen Methoden, um über Gott und Glaube ins Gespräch zu kommen mit Freizeit hat bei den meisten Firmlingen einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Jeder Firmling wurde innerhalb eines Firmtreffs durch eine/n Firmtreff-Begleiter/in begleitet, in dieser Gruppe wurden gemeinsam auch Gottesdienste besucht. In diesem Jahr ist es vermehrt gelungen, besondere Jugendgottesdienste im ganzen Dekanat und in unserer Seelsorgeeinheit anzubieten. So waren ein Jugendgottesdienst auf dem "Olber" bei Dingelsdorf und ein Jugendgottesdienst in Litzelstetten, wo sogar ein selbst gedrehter Film von Firmligen über die Schöpfungsgeschichte der zentrale Inhalt war, ein besonderes Erlebnis.

Zu ersten Mal fand im September eine dekanatsweite Soziale Aktion der Firmlinge statt. Mit einer sozialen Aufgabe in Kindergärten, Schulen, Altenheimen oder im Weltladen konnten die Firmlinge ganz konkret menschliche Hilfe leisten. Mit einem von Jugendpfarrer Wendel Matt gestalteten Gottesdienst auf dem von 350 Jugendlichen bevölkerten Münsterplatz und einer geplanten Fete fand diese Aktion in der Innenstadt einen glorreichen Abschluss.

Gleich eine Woche danach waren die Firmlinge zum Versöhnungsnachmittag im Kloster Bernrain/CH eingeladen. Nach einem Versöhnungsgottesdienst hatten die Firmlinge Gelegenheit zu einem (Beicht-) Gespräch mit einem Priester. Insgesamt ist es nicht einfach, heute Menschen zum Nachdenken über das eigene Leben zu bewegen und in sich zu gehen. Trotzdem haben doch einige das Angebot eines Gesprächs angenommen.

Und schließlich wurde der Firmgottesdienst selbst mit unserem ehemaligen Erzbischof Oskar Saier, der bei der Firmung auf jeden Firmling ganz persönlich einging, zu einem bleibenden Ereignis in ihrem Leben.

Die ganze Aktion Sakrament Firmung wäre nicht möglich gewesen ohne eine sehr große Zahl von Mitarbeitern und Helfern, die in jeder Phase der Firmung durch ihr großartiges Engagement die Firmvorbereitung mitgestaltet haben. Ihnen allen sei an dieser Stelle nochmals ein ganz herzliches Dankeschön gesagt. Besonders zu erwähnen ist der Firmausschuss, der das ganze Konzept und die Planung (zusammen mit der Seelsorgeeinheit St. Georg/Maria - Hilf) mitgetragen und vorbereitet hat. Ihm gilt ein besonderer Dank für die wertvolle Unterstützung.

Thomas Langkau, GRef.