Jahresrückblick 2003 des Pfarrgemeinderats St. Peter und Paul

Herausragende Höhepunkte im Gemeindeleben 2003 waren das Fronleichnamsfest der drei Bodanrückgemeinden in Litzelstetten und das Patrozinium, an welchem das 175-jährige Jubiläum des Kirchenchors feierlich und konzertant als "Jubilate Deo" begangen wurde.

Das Jahr 2003 stand spürbar unter dem Zeichen der Bibel, die zum fruchtbaren Anstoß für Begegnungen und Gespräche wurde, unter anderem in den ökumenischen Bibeltagen zum Römerbrief (Jan. 2003), dem Bibel-Einkehrtag der Bodanrück-Pfarrgemeinderäte mit Pater Thomas Heck (Feb. 2003) und der Bibelausstellung in Dettingen (22.-29. Juni) als ökumenische Großaktion aller Bodanrückgemeinden.
Pastoraler Schwerpunkt der PGR-Arbeit betrafen die Kinder-, Jugend- und Familienpastoral. Am 12. Jan. 2003 fand ein Segnungsgottesdienst für Kinder statt, die in den letzten Jahren getauft wurden.
Besonderen Dank verdient die "Kleine Gemeinde", die seit nunmehr 18 Jahren Kindern ab 3 Jahren während des Gottesdienstes spielerisch mit dem Evangelium vertraut macht.

Auch die Ministrantenarbeit wird dank der Initiative der Oberminis durch monatliche Gruppentreffs im Rathaus ausgebaut. Neue Ideen, Initiativen und vor allem Mitarbeiter/innen im Bereich "Kinder-Jugend-Familie" sind daher sehr willkommen.

Das Großereignis des Jahres 2002 - Priesterweihe und Primiz von Notker Baumann - wurde für viele Gemeindemitglieder wieder lebendig an einem Abend mit Videorückblick (12. Juli 2003) im gemütlichen Beisammensein mit unserem Jungpriester.

Im Mai 2003 wurde der Abschlussbericht zu den Renovierungsarbeiten an Kirchturm, Heizung und Kindergarten von Herrn Architekt Mitteis im Pfarrgemeinderat unter allgemeiner Zustimmung vorgetragen.
Der Stiftungsrat stimmte im September der Anschaffung von 60 Stühlen für den Kindergarten zu.
Neue Kindergartenbeauftragte ist seit Mai Frau Ute Heinz.

Eine personale Änderung gibt es auch im Pfarrgemeinderat: Unser PGR-Junior Heiko Riekenberg hat im Oktober eine neue Ausbildung in Berlin begonnen. Ihm sei ganz herzlich gedankt für sein spürbares Engagement (auch als Oberministrant) und seine erfrischenden Beiträge. An seine Stelle wird Herr Helmut Schewetofski (Mitglied des Familienausschusses) nachrücken.

In der letzten PGR-Sitzung beschäftigte uns ein Ausspruch des Erfurter Bischofs Joachim Wanke: "Unserer katholischen Kirche in Deutschland fehlt etwas. Es ist sicher nicht das Geld. Es sind auch nicht die Gläubigen". "Was", so fragte ich, "fehlt ihr dann?" Die spontanen Gedanken kamen der Antwort des Bischofs auf seine eigene Frage sehr nahe. Er sagte nämlich: "Unserer katholischen Kirche in Deutschland fehlt die Überzeugung, neue Christen gewinnen zu können".

Also: Haben wir den Mut, in der Gemeinde auf andere zuzugehen, auch wenn wir sie noch nicht kennen. Laden wir andere doch einfach und spontan einmal ein, bei uns "mitzumachen".
In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und die reiche Gnade Gottes für das Jahr 2004.

Angelika Brunner