Zum Tod von Reinhard Haupenthal

Am 29. September 2016 verstarb Reinhard Haupenthal. Der Esperantologe und Volapükist hatte sich um die  Forschung zu Johann Martin Schleyer und die Plansprache Volapük verdient gemacht. Unter seiner Initiative gründete sich das Prälat-Schleyer-Komitee, das mehrfach in Litzelstetten tagte. Durch seine Arbeit und seine Vorträge hat er in den Bodanrückgemeinden die Erinnerung an den früheren Pfarrer von Litzelstetten wach gehalten. Pfarrer Bernd Zimmermann stand viele Jahre in Kontakt mit Reinhard Haupenthal und würdigt dessen unermüdlichen Einsatz für eine Seligsprechung des Prälaten Johann Martin Schleyer.